LBU fordert raschen 2+1-Ausbau der B 4

LBU Logo

Der Landesverband Bürgerinitiativen Umweltschutz (LBU) hat die Verantwortlichen in Politik und Straßenbau dringlich aufgefordert, den beschlossenen weiteren Ausbau der Bundesstraße 4 zwischen Tätendorf und Melbeck nach dem 2+1-Prinzip vorzuziehen und rasch umzusetzen. Dieses Prinzip einer je Fahrtrichtung abwechselnden Überholspur gewährleiste bereits auf der Uelzener Ortumgehung und zwischen Uelzen und Tätendorf einen flüssigen und sicheren Verkehrsfluss. Maßnahmen für besseren Verkehrsfluss Die

Weiterlesen

Eine Autobahn im Überschwemmungsgebiet

Lehren ziehen aus der Flutkatastrophe Nach der Flutkatastrophe in NRW und Rheinland-Pfalz sowie einer „drohenden Zunahme von Extremwetterlagen durch den Klimawandel“, fordert Grünen-Politikerin Karin Loock, daraus „Lehren für das Boldecker Land“ zu ziehen: „Wir brauchen konkrete Maßnahmen für mehr Schutz gegen Überflutungen und Hochwasser, besonders in Weyhausen und Tappenbeck, um zusätzlichen Gefahren und zusätzlichen Kosten auch für die Samtgemeinde vorzubeugen“,

Weiterlesen

IHK-Umfrage zur A39 lenkt vom anstehenden A39-Ende ab

LBU Logo

Als gravierendsten Mangel der von der IHK Lüneburg-Wolfsburg beauftragten Umfrage zur A 39 bezeichnet der Landesverband Bürgerinitiativen Umweltschutz (LBU) die Tatsache, dass parallel nicht auch nach dem alternativen Ausbau der B 4 gefragt worden ist. Dies relativiere die angebliche 70-Prozent-Zustimmung zur A 39, die in den betroffenen Landkreisen ermittelt worden sei. IHK sollte Betroffenheit der Menschen nicht wegreden LBU-Vertreter Eckehard

Weiterlesen

LBU: Klima-Urteil bedeutet das Ende vom A39-Neubau

LBU Logo

Klimaschutz-Urteil des Bundesverfassungsgerichts führtnun zum Ende von A39 und A20 Der Landesverband Bürgerinitiativen Umweltschutz (LBU) Niedersachsen fordert Bundes-, Landes- und Kommunalpolitiker und IHK-Spitze auf, nach dem Klimaschutz-Urteil des Bundesverfassungsgerichts nunmehr endlich die unsinnigen und schädlichen Baupläne für weitere Autobahnen zu beenden. Spätestens bei den Koalitionsverhandlungen im Herbst würden umstrittene Projekte wie A 20 oder A 39 mit ihren jetzt schon

Weiterlesen

Naturschutz-Stiftung als Feigenblatt für A39-Naturzerstörung?

LBU Logo

Plant der Landkreis Uelzen eine „Naturschutz“-Stiftung als juristisches Feigenblatt für A-39-Naturzerstörungen? Umweltverband LBU fordert Offenlegung der Planungen Eine rasche Information der Öffentlichkeit und Transparenz bei der geplanten Gründung einer neuen Stiftung fordert der Landesverband Bürgerinitiativen Umweltschutz Niedersachsen (LBU) von den Verantwortlichen des Landkreises Uelzen. Der plane offenbar eine Stiftung, die vermutlich „Naturschutz“ im Namen tragen solle, die aber offensichtlich als

Weiterlesen

Planungen für A 39 verzögern sich um mehrere Jahre

LBU Logo

A-39-Gegner freuen sich über die Probleme beim Übergang der Planungszuständigkeiten vom Land auf den Bund Durch den Übergang der Zuständigkeiten für die Autobahnplanungen vom Land Niedersachsen an die bundeseigene Autobahn GmbH am Jahresbeginn 2021 erwartet der Landesverband Bürgerinitiativen Umweltschutz (LBU) Niedersachsen „mit großer Freude“ eine Verzögerung auch der Planung der A39 um mehrere Jahre. Dadurch – so LBU-Vertreter Eckehard Niemann

Weiterlesen

Frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahrzehnt ohne A39

Hallo zusammen, zu Silvester 2012, kurz nach dem von den Mayas vorhergesagten Weltuntergang, schrieb ich einen Beitrag mit einem kleinen Fazit zu dem Gründungsjahr der Bürgerinitiative Natürlich Boldecker Land. Diese jüngste BI innerhalb des „Dachverbandes Keine! A 39“ ist nun auch schon 7 Jahre alt! Die Jugend bei der DEMO In dem eingangs angesprochenen Fazit ging es um die Altersgruppe

Weiterlesen

Ex-IHK-Chef klagt wegen Eigenjagd gegen A 39

LBU Logo

LBU: A 39 wurde von IHK-Chefs aus ebenso egoistischen Motiven gepusht Die Nachricht, dass der Spediteur Bernd Hansmann als Ex-Chef der IHK Lüneburg-Wolfsburg nun gegen die A 39 wegen Durchschneidung seines Eigenjagdbezirkes klagt, bewertet der Landesverband Bürgerinitiativen Umweltschutz (LBU) als Bestätigung seiner Einschätzung, dass die A-39-Planung vor allem auf die egoistischen Lobby-Interessen einiger Groß-Spediteure und -Bauunternehmer an der Spitze der

Weiterlesen

Andere Umwelt-Maßstäbe für VW als für A-39-Betroffene?

LBU Logo

Fragen zur geplanter Genehmigung einer Erweiterung der VW-Teststrecke bei Ehra Der Landesverband Bürgerinitiativen Umweltschutz (LBU) Niedersachsen stellt kritische Fragen an den Landkreis Gifhorn wegen dessen geplanter Genehmigung einer Erweiterung der VW-Teststrecke bei Ehra. Der Volkswagen-Konzern wolle dort weitere zehn Hektar Wald roden und weitere 122.000 Quadratmeter Boden versiegeln – was dort laut Umweltprüfung unbedenklich sei. Gleichzeitig aber argumentierten die A-39-Planer

Weiterlesen
1 2 3 25